Jens Gnisa besucht die Biowärmeanlage in Lüdenhausen

"Lösungen für Umweltprobleme anbieten und nicht Verbote einführen"

15.02.2020 | Jens Gnisa

CDU-Landratskandidat Jens Gnisa hat kürzlich die Nahwärmeheizanlagen auf dem Hof Pröhlemeier in Kalletal-Lüdenhausen besichtigt. Im Rahmen der Besuches sprach Gnisa auch über seine umweltpolitischen Vorstellungen.

Über die Nahwärmeanlage werden durch das Verbrennen von Holzhackschnitzeln ein Teil des Dorfes mit 30 angeschlossenen Objekten, darunter eine Kindertagesstätte und zwei Seniorenheime, mit Fernwärme versorgt.

Gnisa: "Der Schutz der Umwelt und eine konservative Lebenseinstellung gehören für mich zusammen. Was man hier in Lüdenhausen gut sehen kann ist, dass wir die Lösung für viele die Fragestellungen schon haben. Mit dem konsequenten Einsatz von innovativer Technik können wir schon heute viele Herausforderungen bewältigen. Es braucht nicht immer Verbote und Verzicht."