Keine Bilder!
  • Schrift vergrößern
  • Schrift vergrößern
  • Standard wiederherstellen
  • Schrift verkleinern
  • Schrift verkleinern

CDU ist auf der Seite der Bürger

altKalletal. Die CDU-Fraktion im Kalletaler Gemeinderat nimmt sich beim Thema Dichtheitsprüfung von Kanalanschlüssen der Sorgen der Bürger an. Mit einem Antrag an den Rat wollen die Christdemokraten erreichen, dass die Fristen für Dichtheitsprüfungen verlängert werden. Gleichzeitig fordern sie die Verwaltung auf, einen Sanierungsplan für die öffentlichen Kanäle aufzustellen.

„Wir sind auf der Seite der Bürger. Dass die Grundstückseigentümer ihren privaten Kanalanschluss sanieren müssen und dieser dann in einen undichten öffentlichen Kanal mündet, ist nicht zu vermitteln. Beides muss doch Hand in Hand gehen", macht Fraktionsvize Andreas Erke die CDU-Sichtweise deutlich.

Eine zeitliche Staffelung der Sanierungsvorhaben über 2015 hinaus ermögliche den Grundstückseigentümern zudem, sich auf konkrete Termine vorzubereiten und biete gleichzeitig für die heimischen, seriösen Untersuchungs- und Sanierungsfirmen die Chance, die immense Auftragszahl zu bearbeiten, argumentiert die CDU in ihrem Antrag.

Auch die völlig unterschiedliche Gesetzeslage im benachbarten Niedersachsen sowie die heftig geführten Diskussionen um die hohen Kosten für die Dichtheitsprüfungen sieht die CDU als Grund, nicht voreilig die Landesvorgaben umzusetzen. „Es gibt eine Reihe von Unklarheiten und die Kritik an den Vorgaben des Landes hat sich verschärft. Der Rat darf keine Fakten schaffen, solange sich das Verfahren noch zu Gunsten der Bürger ändern kann", bringt Jürgen Diekmann, Mitglied im Bauausschuss, die Forderung der CDU in einer Pressemitteilung auf den Punkt.

© CDU Kalletal 2018 Erstellt mit dem CDU-Baukasten unter Joomla! Ein Service der VANAMELAND